DUB UNTERNEHMER-Akademie: Wie definieren Sie persönlich Innovation? Muss eine Innovation immer disruptiven Charakter haben oder können auch graduelle Veränderungen innovativen Charakter haben?

Jain: Für mich geht es bei Innovation darum, durch Veränderung einen Mehrwert zu schaffen. Während wir dazu neigen, disruptive Innovation zu feiern, ist das, was uns als disruptive Innovation erscheint, in der Vielzahl der Fälle oft das Ergebnis mehrerer gradueller Innovationen. Das Smartphone ist wahrscheinlich die bahnbrechendste Erfindung unserer Zeit, und doch ist es das Ergebnis allmählicher Verbesserungen bei Computerchips, Speicherung, Bildschirmen, Miniaturisierung, der Cloud und so vielen anderen Bereichen. 

In eigener Sache – Ökologisch abbaubares Belegpapier sehe ich als eine graduelle Innovation, die es ermöglicht auf giftiges Thermopapier zu verzichten, doch digitale Kassenbons sind disruptiv – sie schützen nicht nur die Gesundheit der Menschen und reduzieren die Auswirkungen auf die Umwelt enorm, sondern sie öffnen auch eine Tür zu neuen Möglichkeiten der Kundenbindung im lokalen Einzelhandel und schaffen darüber für den Endkunden einen messbaren Mehrwert.


DUB UNTERNEHMER-Akademie: Was zeichnet das Innovationsmanagement in Ihrem Unternehmen aus? Und welche Rolle spielt bei Ihnen der CEO im Innovationsprozess?

Jain: Bei Leaf befinden wir uns in einem ständigem Innovationsprozess, sowohl im disruptiven als auch im graduellen Sinne. Ganz gleich, ob es sich um schrittweise Produktverbesserungen handelt, darum den Wert für unsere Händler durch die Erweiterung von Funktionen zu steigern, oder um disruptive Verbesserungen, wie z.B. das Hinzufügen einer völlig neuen Reihe von Funktionen, die es den Händlern ermöglichen, nahtlos mit ihren Offline-Kunden in Kontakt zu treten. Als CEO ist es meine Aufgabe, gleichzeitig jedes einzelne Teammitglied zu ermutigen, darüber nachzudenken, wie sie die Nadel jeden Tag um 1% weiter nach vorne schieben können, während ich gleichzeitig die richtige Umgebung schaffe und Hindernisse aus dem Weg räume, um dies zu ermöglichen.


DUB UNTERNEHMER-Akademie: Welchen Einfluss hatte die Corona-Krise auf die Kreativität und den Willen, etwas Neues zu schaffen, in Ihrem Unternehmen?

Jain: Die Corona-Krise war ein mächtiger Katalysator. Als Startup befinden wir uns bereits in einem Hochgeschwindigkeitsumfeld, aber während der Krise nahmen die Dinge eine ganz neue Geschwindigkeit an. Wir konzipierten und entwickelten unser Produkt Stammi innerhalb von 4 Tagen von Anfang bis Ende, um Händlern zu helfen, digitale Gutscheine zu verkaufen, und unser erster Händler verkaufte seinen ersten Gutschein am fünften Tag.

Doch die Krise ist ja noch nicht vorbei, und beeinflusst unsere Kunden immer noch täglich. Wir freuen uns daher, auch in dieser Zeit unseren Beitrag leisten zu können mithilfe der Digitalisierung die Verbindung zu den lokalen Netwerken zu stärken.

DUB UNTERNEHMER-Akademie: Von der unternehmensinternen Entwicklungsabteilung bis hin zur Kooperation mit Start-ups oder auch Hochschulen: Woher weiß ich als Unternehmer, welcher Weg für mich der Beste ist, um innovative Ideen hervorzubringen?

Jain: Das ist zwar von Industrie zu Industrie unterschiedlich, aber die einzige Möglichkeit, die garantiert funktioniert, besteht meiner Erfahrung nach darin, ein Umfeld zu schaffen, das Misserfolge zulässt und sie tatsächlich genauso feiert wie den Erfolg. In der Praxis bedeutet dies auch, den Teammitgliedern die Freiheit und die Ressourcen zu geben, Dinge schnell auszuprobieren und von ihnen zu lernen, ob das nun vollständig intern oder in Zusammenarbeit geschieht, die Schlüsselmetrik muss die „Anzahl der durchgeführten Experimente“ sein.  


DUB UNTERNEHMER-Akademie: Warum und wie ist die von Ihnen eingereichte Innovation entstanden? Was zeichnet diese Innovation aus?

Jain: Das gesamte Gründerteam von Leaf setzt sich sehr leidenschaftlich für den Erhalt lokaler Erlebnisse ein. Ob es sich dabei um das Café um die Ecke oder das kleine, lokale Modeunternehmen handelt, diese Unternehmen gehen über die Unterstützung der lokalen Wirtschaft hinaus, sie bilden die Seele der Stadt. In einer Welt, in der diese Unternehmen zunehmend vom E-Commerce und von großen Einzelhandelsketten bedroht sind, haben wir bei Leaf einen Weg entwickelt, um diesen Händlern die Möglichkeit zu geben, gleiche Wettbewerbsbedingungen zu schaffen. Wir geben ihnen die gleichen Fähigkeiten zur Nutzung von Daten, um besser mit ihren Kunden in Kontakt zu treten und ihr Geschäft zu optimieren. All dies bei gleichzeitigem Schutz der Privatsphäre ihrer Kunden und mit positiven Auswirkungen auf die Umwelt.